Schankanlagenreinigung

Die professionelle Reinigung von Schankanlagen ist ein echtes Qualitätsmerkmal einer jeder Gastronomie.
Für die Erhaltung der Getränkequalität ist stets eine einwandfreie Sauberkeit und Hygiene der Schankanlagen notwendig.

Die chemisch-mechanische Reinigung aller Getränkeschankanlagen sollte in einem 14 tägigen Rhythmus durchgeführt werden, damit weiterhin eine tadellose Qualität garantiert werden kann.

Für weitere Informationen zu unserem Service kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder über unser Kontaktformular.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Warum ist eine regelmäßige Reinigung wichtig?

Bestimmte Mikroorganismen (Keime) sind bei einigen Getränken gewollter Bestandteil (z. B. Hefen in naturtrüben Bieren). In den meisten Fällen sind Keime (z. B. Milchsäure-, Essigsäurebakterien, Fremdhefen, Schimmelpilze, Pseudomonaden) jedoch unerwünscht, da sie schnell zum Verderb von Getränken führen können.

Mikroorganismen befinden sich praktisch überall und gelangen z. B. beim Anschließen des Getränke- oder Grundstoffbehälters oder beim Öffnen des Zapfhahnes in die Anlage. Die Keime vermehren sich schnell und bilden Beläge in der Anlage. Diese Keime oder ihre Stoffwechselprodukte führen zu Trübungen im Getränk und verändern dessen Geschmack.

Neben den Mikroorganismen beeinflussen noch Ablagerungen aus Hopfenbestandteilen, kristalline Ablagerungen (z. B. Bier- oder Weinstein) sowie Getränkereste die Hygiene. Hopfenharze erkennt man in der Regel an einer gelben bis braunen Verfärbung in der Getränkeleitung. Diese Beläge erschweren das Reinigen der Anlage und vereinfachen Mikroorganismen die Besiedelung und Vermehrung.

(Quelle: BGN – Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe)